Newsletter 1/2022

Es war nicht Covid oder irgendeine Corona-Mutation. Es war ganz einfach ein Virus, wie es weltweit täglich in Computersysteme einzudringen versucht. Mitunter auch mit “Erfolg” –  im konkreten Fall zu unserem Schaden. Nach Aufruf im World Wide Web gelangte man lediglich auf den englischsprachigen Hinweis “Anonymous” und die mangelnde Eignung unseres Webauftritts für Kinder …

Dank des großartigen Einsatzes eines unserer Kameraden, der sich bislang selbstlos uns zur Verfügung gestellt hat, konnte größerer Schaden verhindert werden. Lediglich unser Newsletter konnte da und dort nicht so “landen”, wie er konzipiert war. Entweder gar nicht oder nur teilweise (ohne Bilder).

Wir veröffentlichen daher Nachstehendes ausnahmsweise als “Beitrag”. Es tut der Sache keinen Abbruch, dass der Hinweis des Newsletters auch im Mitteilungsblatt unserer Gesellschaft in der Ausgabe 1/2022 im März erscheinen wird.

Unser Beitrag zum Jubiläumsjahr – ein Zeitdokument!

Anfang Jänner dieses Jahres berichtete die Kronenzeitung über unseren im Vorjahr gestalteten Beitrag zu „100 Jahre Burgenland“. Was ursprünglich als Wanderausstellung gedacht war, musste vorwiegend pandemiebedingt einem Plan „B“ weichen: In einem 16minütigen Video-Clip wird im Stil eines Features vermittelt, welchen Anteil an der Entstehung und gedeihlichen Entwicklung unseres Landes das Bundesheer hatte und weiterhin haben muss – hoffentlich nicht mit „ähnlichem Soldatenglück“.

Mit Auszügen aus historischem Film- und Fotomaterial über die militärischen Einsätze der Jahre 1921, 1956, 1968 und 1991 wird veranschaulicht, wie wichtig es wäre, „rechtzeitig d’rauf zu schauen, dass man es hat, wenn man‘s braucht“. Denn wenn man nicht rechtzeitig d’rauf schaut …

Der  USB-Stick ist gegen Ersatz der Entstehungskosten für €15.00 bei gleichzeitiger Überweisung des Mitgliedsbeitrags 2022 (€20,00) erhältlich und ergeht per Postversand.

OG B KtoNr.: AT 61 5000 9151 3205 200