Bgdr Mag. Manfred Gänsdorfer

Wehrdienstreform – welche? Ein “Nebeltopf“ mehr …

Da ist von einer Wehrdienstreform die Rede, mitunter gar von einer Heeresreform. Im Grunde entfernen österreichische Verteidigungsminister und ihre Helfer das Bundesheer immer mehr von dem, was vom Souverän in Gesetzesform festgelegt ist und fahren das Heer dabei an die Wand. Damit das nicht allen auffällt, kommt es zum Einsatz von Nebeltöpfen. Einer davon ist die Behauptung, es gäbe eine Wehrdienstreform. Am 20. Jänner 2013 wurde in Österreich…

Weiterlesen Wehrdienstreform – welche? Ein “Nebeltopf“ mehr …

Politik mit Nebeltöpfen – Milizsystem?

Was wird vom Bundesheer berichtet? Man liest von Einsparungen, Kasernenschließungen, Waffenverkäufen und nicht eingehaltenen Versprechungen. Da werden "Nebeltöpfe" eingesetzt und der Stärkung der Miliz das Wort geredet - in Wahrheit ein Ammenmärchen. Die Möglichkeiten den militärischen Teil der bewaffneten Macht in einem Staat zu rekrutieren und zu organisieren sind mehrfach. Für Streitkräfte – insbesondere für kleinere Staaten – bietet sich hier das System der Miliz an. Für diese…

Weiterlesen Politik mit Nebeltöpfen – Milizsystem?

Politik mit Nebeltöpfen

Seit zehn Jahren wird in Österreich gegen die Intention der Volksvertretung Wehrpolitik gemacht. Mit dem Zünden von kleinen und großen Nebeltöpfen soll der Blick auf das Wesentliche verstellt werden. Und mitunter scheint dies gar zu gelingen und die Menschen im Land nehmen das Märchen von einer gelungenen Heeresreform als bare Münze - fast ...   Man kann nur hoffen, das sich das „in der Geschichte der Zweiten Republik…

Weiterlesen Politik mit Nebeltöpfen

An ihren Früchten sollt ihr sie erkennen!

Der wahre Wert eines Regierungspolitikers ist nicht an seinen Ankündigungen zu messen, sondern an dem, was er durch sein Handeln bewirkt hat. An den „Früchten“ des Tuns (einschließlich der Unterlassungen). Kein neuer Grundsatz, er findet sich schon im Neuen Testament (Matthäus 7, 16). Zieht man eine Bilanz über das „Handeln“ des scheidenden Verteidigungsministers, so fällt diese ernüchternd aus. Der Assistenzeinsatz unseres Heeres wird zum Offenbarungseid: Entgegen großspuriger Aussagen,…

Weiterlesen An ihren Früchten sollt ihr sie erkennen!

Keine burgenländische Krise

(MG) Selten zuvor gab es eine derartig veritable Krise der militärischen Landesverteidigung wie zum Zeitpunkt der Übernahme der Vorstandsfunktion unserer OG BURGENLAND durch ein neues Team. Wohlbemerkt:  Keine burgenländische Krise. Denn wo immer man in unserem Heimatland in den militärischen Einrichtungen  dienstverrichtenden Kameraden begegnet, gewinnt man durchaus den Eindruck, dass alle bemüht sind, ihr Bestes zu geben. Dennoch ist der Befund unserer Armee ein katastrophaler – bei einem…

Weiterlesen Keine burgenländische Krise

Was dann zurückbleibt und Bundesheer heißt …

… ist ein sich für Paraden und Ausrückungen vorbereitender Verein, der in der Tradition der Vergangenheit lebt, sich Luftschlössern hingibt und die Öffentlichkeit über die traurige Wirklichkeit hinwegtäuscht. Überschrift und Untertitel könnten durchaus heute geschrieben worden sein. Sie stammen jedoch aus General Theodor Körner's Denkschrift über das Heerwesen der Republik, - erschienen im Verlag des Militärverbandes, Wien 1924, Seite 16. Und in der Tat ließe sich der heutige…

Weiterlesen Was dann zurückbleibt und Bundesheer heißt …

Stell Dir vor, es geht das Licht aus…

— ja was würdest Du dann tun? In einem Ohrwurm der Nachkriegszeit sangen dies einst Maria Andergast und Paul Hörbiger und provozierten damit beim Zuhörer den kreativen Sprung zum Kuscheln. Mag sein, dass auch in Sachen Sicherheit des 21. Jahrhunderts manche davon träumen. Kerzenlicht mag vielleicht dazu stimulieren. Es ließe allerdings auch andere Interpretationen zu. Was ist, wenn wirklich das Licht ausgeht? Nicht für ein paar Stunden, sondern…

Weiterlesen Stell Dir vor, es geht das Licht aus…